Über mich


Melanie Lengowski

 

"Kreativität braucht Mut"

Genau dies beschreibt meinen Weg zur Malerei. Der Umgang mit Farben ist meine große Leidenschaft und ich freue mich jedes Mal, wenn ein neues Kunstwerk entsteht.

 

Wieso liebe ich was ich tue? 

Es gibt Dinge im Leben, die kann man nicht beschreiben.

Egal ob es tolle Reisen sind, bei denen man viel erlebt hat und Eindrücke gesammelt hat.

Egal ob man seine Kinder aufwachsen sieht, mit Ihnen Höhen und Tiefen erlebt.

Egal ob man Freunde trifft, Partys feiert, ein gutes Buch liest oder sich einfach nur im Sessel zurück lehnt. Es gibt so vieles was uns inspiriert.

Die Realität ist nicht immer einfach, doch mit meiner KUNST habe ich einen Weg gefunden etwas Besonderes zu schaffen. 

 

Ich liebe den abstrahierten Kunststil, in dem ich durch gezieltes Weglassen oder unvollständige Ausarbeitung meiner Motive die Grenzen fließend bis zur abstrakten Kunst verlaufen lasse. 

 

Meine Arbeit ist bestimmt von der Faszination für Collagen und Assemblagen, dabei verwende ich verschiedenste Materialien, wie Holz oder Naturfasern, in Kombination mit Acrylfarben. Formen und Farben werden optisch in den Raum transportiert. 

 

Willkommen in meiner kreativen WELT!

 

 

Vita


- geboren am 24.11.1983 in Zwickau

- wohnhaft in Zwickau

- verheiratet, 2 Kinder

- 2002 Abitur am Pestalozzigymnasium Zwickau

- 2002-2005 Ausbildung zur [kreativen;-))...] Ergotherapeutin

- 2014-2018 Fortbildungen "Techniken der Acrylmalerei"

- 2018 - freiberufliche Künstlerin

 

Ich habe schon sehr zeitig meine Leidenschaft für künstlerisches Gestalten entdeckt.

 

Die Verbundenheit zur Natur zeige ich gerne in besonderen Formgebungen und lasse diese Bildideen ganz eigenständig über den Pinsel auf der Leinwand entstehen.

In einigen meiner Werke spiegelt sich Zusammengehörigkeit und ein Gemeinschaftsgefühl wider.

Soziale Kompetenzen sind für mich essentiell, dazu gehört vor allem Empathie.

 

Als ich mit der Malerei begann, erkannte ich, dass ich für meine Kunst eine andere bildnerische Sprache finden wollte. Diese Sprache begründet kaum mehr auf den Gesetzen des Bildaufbaus und der Proportion. Umso spannender und effektvoller

sind die Ergebnisse für mich. Ich verlasse mich auf mein Gefühl für Farben, aber selbst diese Intuition

benötigt eine genaue Beobachtung von Natur und Architektur um ein abstrahiertes Bild zu gestalten.

Durch regelmäßige Fortbildungen in "Techniken der Acrylmalerei" habe ich meine eigene "freie Kunst"

gefunden.

 

Kreativität braucht Mut!

Mit der Unterstützung meiner 2 Kinder und meines Mannes konnte ich diesen Mut aufbringen, sie bilden das Fundament meiner Arbeit.